Anwendung vom Hydrozyklon

Hydrozyklone werden zur Trennung von Partikeln aus Flüssigkeiten eingesetzt. Sie sind geeignet, große Flüssigkeitsmengen mit kleinen Partikeln zu reinigen. Bei Flüssigkeiten mit einer Viskosität von bis zu 3 cSt. können Hydrozyklone eingesetzt werden.

Funktion des Hydrozyklons

Eine häufige Anwendung von Hydrozyklonen findet man bei der Reinigung von Schleifflüssigkeiten. Die Trennung von Sand aus Wasser ist ebenso ein weiteres Beispiel für eine häufig eingesetzte Anwendung.


Vorteile der Hydrozyklone

Die Separierung von Feststoffpartikeln aus großen Volumenströmen lässt sich durch Hydrozyklone realisieren. Der BELKI-Hydrozyklon hat ein patentiertes Zulaufrohr, durch das die zufließende Flüssigkeit direkt im Einlauf in Rotation versetzt wird. Hierdurch werden Turbulenzen im Inneren des Hydrozyklons vermieden. Der BELKI-Hydrozyklon kann in Standardausführung und auch in „Heavy-Duty“-Ausführung für stark abrasive Medien geliefert werden.


Technische Daten für Hydrozyklone

Typ Artikelnummer Kapazität (l/min) Einlauf (”) Druckverlust (bar) Max. Druck (bar) Material
06-60 ST T70-006-600 50-70 3/4" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301
06-60 HD T70-006-600-1 50-70 3/4" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301
07-70 ST T70-007-700 70-100 1" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301
07-70 HD T70-007-700-1 70-100 1" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301
08-08 ST T70-008-800 100-150 1 1/4" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301
08-08 HD T70-008-800-1 100-150 1 1/4" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301
09-09 ST T70-009-900 150-250 1 1/2" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301
09-09 HD T70-009-900-1 150-250 1 1/2" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301
10-100 ST T70-010-1000 300-400 2" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301
10-100 HD T70-010-1000-1 300-400 2" 1-2 10 Edelstahl EN1.4301

Ihre Nachricht wurde gesendet

There was a problem validating the form. Please retry or contact the site administrator.

Sie müssen eine gültige Email-Adresse angeben.
Sie müssen eine Nachricht eingeben.